Den Partner fürs Leben bei ElitePartner finden – Wie sehr eignet sich die Seite dazu?

Wer sich für die Partnersuch im Internet interessiert, kommt schnell auf die Seite ElitePartner, zumindest wenn er sich im deutschsprachigen Raum bewegt. Schließlich zählt ElitePartner zu den Marktführern hier. Doch inwieweit kann ElitePartner seine Nutzer wirklich zum Erfolg führen?

ElitePartner ist aus der Fernsehwerbung bekannt und wirbt damit, dass seine Nutzer „Akademiker und Singles mit Niveau“ seien. Das spiegelt sich in der Demographie der Nutzer insoweit wider, als 68% davon Akademiker sind und auch die restlichen einen höheren sozioökonomischen Stand haben. Mehr dazu: www.singleboersen24.com – Verliebt ins Jahr starten! Dies wird zum Teil sicher auch durch die vergleichsweise hohen Kosten beginnend bei 24,90€ für ein Premium-Abo pro Monat verursacht, die tendenziell eher Menschen mit einem guten Auskommen zu stemmen bereit sind.

Aber für den Preis bekommen die Nutzer von ElitePartner auch Einiges geboten, vor allem im Bereich der Seriosität und des Datenschutzes. Außerdem noch nutzt ElitePartner ein wissenschaftlich entwickeltes Matching-Verfahren, um für jeden Nutzer einen möglichst perfekten Partner zu finden. Für die Seriosität wird vor allem dadurch gesorgt, dass ElitePartner rigoros gegen Fake-Profile vorgeht. Es ist faktisch unmöglich, ein solches zu erstellen, da jedes anzumeldende Profil vor der Freischaltung von einem Mitarbeiter auf seine Echtheit hin überprüft wird. Zudem hat ElitePartner  noch strenge Vorkehrungen in Bezug auf den Datenschutz, der vor allem beim Ausfüllen des Persönlichkeitstests und des Profils von Interesse ist. Keine Sorge, denn Flirten im Internet ist 2017 ganz normal.

Der Persönlichkeitstest ist ein Ankreuztest, der sich leicht in rund 15 Minuten ausfüllen lässt. Im Profil wird nach dem eigenen Geschlecht, Alter und der Größe sowie nach der Personengruppe gefragt, für die man sich interessiert. Des Weiteren soll man noch wichtige Punkte in der Partnerschaft benennen sowie Wünsche in der Beziehung angeben. Außerdem sind die eigenen Hobbys, Lieblingssportarten und die Lieblingsmusik von Interesse. Von Bedeutung können nicht zuletzt noch der Wohnort, die eigenen Werte und Lebensziele sowie der Bildungsabschluss und das Einkommen sein. Es ist immer empfehlenswert, alle Fragen zu beantworten, da man so authentischer und interessanter wirkt und eher angeschrieben wird. Zudem hat so schlicht und einfach der Matching-Algorithmus mehr Informationen und kann besser passende Partner finden. Dieser arbeitet so, dass er die Informationen der Nutzer abgleicht und nach möglichst gut zu einander passenden Menschen sucht. In einigen Kategorien sind hier Gemeinsamkeiten oder Ähnlichkeiten vorteilhaft, in anderen Kategorien dafür eher Gegensätze. Die bisher gemachten Vorschläge waren immer zufriedenstellend für die Nutzer. ElitePartner (über Singleboersen24 hier mehr…) achtet bei den Vorschlägen darauf, dass keine Nutzer auftauchen, die schon länger nicht mehr aktiv waren, damit die Partnersuche auch erfolgreich ablaufen kann.

Will man bei ElitePartner irgendwann seinen Vertrag kündigen, so sollte man sich vorher genau mit den Klauseln befassen, da die Kündigung fristgerecht und korrekt eingereicht werden muss, um wirksam zu werden. Sonst verlängert sich der Vertrag automatisch. Allerdings ist der Vertrag sehr übersichtlich und transparent gestaltet, sodass es kein Problem sein sollte, die Modalitäten für die Kündigung zu finden.

Als kurzes Fazit lässt sich festhalten, dass sich ElitePartner durchaus zu Recht als eine seriöse und aussichtsreiche Plattform zur Partnersuche für Singles mit höherem Niveau etabliert hat.