Welche Partnerbörse im Netz ist für mich geeignet?

Der Entscheidung, sich in Zukunft (möglicherweise auch nur unter anderem) im Internet nach einem Partner umzusehen, gehen im Bestfall lange Überlegungen voraus, was das einem persönlich bringen kann, was man sonst nicht haben kann. Man hat sich so also hoffentlich reiflich überlegt, was das Online-Dating konkret für einen bedeutet und welchen Aufwand es unter Umständen bedeuten kann. Doch auf die zunächst nur allgemeine Entscheidung für das Online-Dating an sich muss bald eine konkrete Entscheidung für eine oder mehrere Plattformen folgen, auf denen man sich dann schleunigst anmeldet, wenn man denn wirklich Erfolg haben will bei der Partnersuche im Netz. Außerdem: Sie waren lange genug alleine.

Jedoch ist zu beachten, dass es die verschiedensten Partnerbörsen im Internet gibt. Sie unterscheiden sich teilweise extrem voneinander. Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer oder mehrerer geeigneter Partnerbörsen sind zuallererst einmal die Struktur der Mitglieder, dann die preisliche Gestaltung der Dienste und nicht zuletzt die Bedienbarkeit des Portals. Nicht zu vernachlässigen ist außerdem noch die Arbeitsweise der Partnerbörse (finden Sie die beste hier: beste Dating Portale 2017 online finden) und gegebenenfalls auch der Datenschutz, wenn man darauf Wert legt.

Stellen wir also einmal die wichtigsten Partnerbörsen im Online-Dating vor. Da gibt es zunächst die Marktführer Parship und ElitePartner, welche sich beide an gebildete Besserverdiener richten. ElitePartner hat da den sehr aussagekräftigen Werbespruch „Akademiker und Singles mit Niveau“. Diese Orientierung der beiden Seiten findet sich auch in der preislichen Gestaltung der Seiten wieder, die beide eher hohe Gebühren von ihren Mitgliedern fordern. Dafür bieten sie den Mitgliedern aber auch sehr viel. Dazu zählt zum Beispiel, dass ElitePartner jedes Profil vor der Freischaltung von einem Mitarbeiter kontrollieren lässt, um zu verhindern, dass Fake-Profile erstellt werden können. Die sogenannten Fake-Profile gelten nämlich sonst als sehr großes Problem auf vielen Portalen zum Online-Dating – mehr Infos unter http://www.singlely.net/online-dating/ -, da sich hinter ihnen keine Menschen verbergen, die ehrlich nach einem Partner fürs Leben suchen, sondern im schlimmsten Fall sogar Betrüger, die es nur auf das Geld der ernsthaft suchenden Mitglieder abgesehen haben. Doch zurück zu den Kriterien und deren Erfüllung durch ElitePartner und Parship. Beide Portale werden häufig dafür gelobt, dass ihre Webseiten wie auch ihre Apps sehr gut zu bedienen sind und direkt auf den ersten Blick überschaubar sind, sodass auch neue Mitglieder sich schnell zurechtfinden. Gerade für ihren Datenschutz werden aber diese beiden Portale immer hervorgehoben, denn darauf legen sie großen Wert und setzen ihn auch gewissenhaft um. Sie tun sich außerdem durch sehr seriöse und transparente Verträge hervor. Aber nun noch das, was bei der Partnersuche letztlich zum Erfolg führt: die Arbeitsweise der Portale. ElitePartner wie auch Parship nutzen einen Persönlichkeitstest, dessen Ergebnisse ein Algorithmus unter den einzelnen Nutzern dann abgleicht. Nutzer, die nach der wissenschaftlich fundierten Einschätzung gut zusammenpassen, werden einander als mögliche zukünftige Partner vorgeschlagen. Diese Methode hat in der Vergangenheit bereits zu vielen Erfolgen geführt und maßgeblich zum guten Ruf der Portale beigetragen.

Aber es gibt noch viele andere Portale als nur ElitePartner (ein Test dieser Plattform Elitepartner ist die beste Partnerbörse) und Parship. Diese beiden sind bloß dann am besten geeignet, wenn man über ein solides Einkommen verfügt und ernsthaft nach einem neuen Partner sucht.